Yoga- & Ernährungsreise nach Gran Canaria

Zurück im herbstlichen Deutschland hier nun ein Rückblick auf unsere Yoga- und Ernährungsreise vom 23.-30.9.2017.


Vielleicht haben sich einige von euch gefragt, welchen Zusammenhang es zwischen Urlaub und gesunder, ausgewogener Ernährung gibt… Meine Freundin Anke, ihres Zeichens Yogatrainerin, und ich haben gemeinsam mit 10 weiteren Frauen eine Woche auf Gran Canaria verbracht. Unser Ziel war es, eine private Reise anzubieten, die sich durch die Kombination aus Yoga und ausgewogener Ernährung von Pauschalreisen unterscheidet.

In dieser Woche wurde morgens bei Sonnenaufgang (gegen 8 Uhr…) für 1,5 Stunden und am Abend nochmal für 1,5 Stunden Yoga gemacht; morgens am Strand, abends im Garten. Danach gab es immer die verdiente Abkühlung im Meer oder am Pool unter Palmen.

Im Anschluss daran wartete bereits ein großer gedeckter Tisch auf der Terrasse mit einem gesunden, vollwertigen Frühstück bzw. Abendessen, welches von mir als Ernährungsberaterin frisch zubereitet wurde.

In der Zeit zwischen Frühstück und Abendessen haben wir die vielfältigen Angebote in der näheren Umgebung nutzen können, so zum Beispiel Wellenreiten, StandUp-Paddle, Golf spielen auf dem benachbarten Golfplatz oder einfach nur relaxen…

Ich bedanke mich bei dir, liebe Anke, und bei allen Teilnehmerinnen für die wunderbare Zeit und das jede von Euch sich auf die Gruppe einlassen konnte. Mich freut es, das so viel Humor Platz hatte, so tolle und auch tiefe Gespräche stattfanden. Die Kombination von Yoga und der Impuls zur Ernährungsumstellung bewirkt eine Steigerung der Beweglichkeit und ein verbessertes Lebensgefühl … Das eine oder andere Kilogramm Fett ist auf Gran Canaria geblieben bzw. wurde dort gegen Muskeln eingetauscht 🙂

Ihr habt mir gezeigt, dass ich mit Menschen wie Euch auf dem richtigen Weg bin. DANKE!!!

Im nächsten Jahr werden wir wieder eine solche Reise anbieten; bei Interesse meldet euch bitte (zum Beispiel über das Kontaktformular) bei mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.